14. BORSIG-Meeting, Gladbeck (03.06.)

Jakob mit neuer Dreisprung-PB, Clara mit schnellem 100-m-Saisoneinstieg

In Summe sieben ATGer machten sich bei bestem Wetter am Pfingst-Samstag auf den Weg ins westfälische Gladbeck zum 14. BORSIG Meeting! Am Ende des Tages strahlte neben der Sonne nur ein einziger Athlet mit persönlicher Bestleistung, die anderen - teilweise ausgebremst durch lange Wartezeiten und Kurvensprints auf Bahn eins - liefen reihenweise ihre zweitbesten Leistungen aller Zeiten: irgendwie ein Klagen auf „hohem Niveau“!

Jakob Giesen hatte sehr wahrscheinlich mit die längste Wartezeit im Stadion zugebracht (da er seiner Schwester Leah bei ihrem 400-m-Hürdenrennen zusehen wollte - mit 71,21 sec war sie nicht ganz zufrieden). Unser junger Dreispringer schaffte es trotzdem sich auf den Punkt zu konzentrieren und stellte mit 11,90 m eine neue persönliche Bestleistung auf. Fast 30 cm weiter als noch vor Monatsfrist im Waldstadion war das Fazit seines gelungenen Wettkampfs; das sah schon richtig nach Dreisprung aus, Jakob! Weiter so!

Ebenfalls in der Männerklasse ging  Jonas Oberste-Frielinghaus über die Stadionrunde in Gladbeck an den Start. Mit 54,20 sec  blieb er minimal über seiner persönlichen Bestleistung und finishte auf den 10. Platz im ganz starken Feld!

Auch David Salama startete über die Viertelmeile - allerdings zusätzlich wie bei Leah erschwert durch zehn Hürden - und erzielte (wie sollte es an diesem Tag anders sein) seine zweitschnellste je gelaufene Zeit: bei 58,81 sec blieben die Uhren stehen, Platz zwei in der Gesamtabrechnung!

Clara Malangré war mit ihrer Zeit von 12,73 sec über 100 m tatsächlich ganz zufrieden, war es doch ihr erster Hunderter des Jahres: Zusätzlich war sie nach ihrem „Abi-Urlaub“ auch erst zwei volle Tage wieder auf deutschem Boden  wink  Über die 15,99 sec über dieselbe Strecke mit Hürden konnte sie sich  trotz des zweiten Platzes nicht ganz so sehr freuen ... nach sieben Stunden im Stadion erzielte sie damit dennoch .... - ihr ahnt es schon - die zweitschnellste Zeit ....

Ricarda Kutsch und Franka Ortmanns machten es unserer Neu-Abiturientin ziemlich gut nach und liefen in Summe dieselbe Strecke wie Clara ... allerdings ohne Unterbrechung! Beide bekamen aber in ihren 200-m-Rennen (nicht in beiden Fällen ganz nachvollziehbar) Bahn eins zugewiesen und waren somit nicht ganz glücklich mit ihren ... zweitbesten Zeiten ever: Ricarda 27,00 sec und Franka 28,19 sec!

Bei den nächsten Wettkämpfen werden wieder Bestleistungen fallen, sicher ! Die LVN Meisterschaften in Wesel stehen ja schon vor der Tür, wir werden berichten !

 

ATG-Ergebnisse:

Männer:

400 m:

Oberste-Frielinghaus, Jonas (95)   54,20 sec    10. Platz

Dreisprung:

Giesen, Jakob (97)     11,90  m (0,2)  6. Platz, PB

männliche Jugend U18:

400 m Hürden:

Salama, David (01)             58,81 sec   2. Platz

weibliche Jugend U20:

100 m:

Malangré, Clara (99)     12,73 (-0,4)    VL

100  m Hürden:

Malangré, Clara (99)       15,99 sec (0,0)  2. Platz

400 m Hürden:

Giesen, Leah (01)          71,21 sec     11. Platz

weibliche Jugend U18:

200 m:

Kutsch, Ricarda (00)    27,00 sec (0,6)   27. Platz

Ortmanns, Franka (00) 28,19 sec (0,0)  36. Platz