2. Lauf Waldlauf Cup, Breiniger Berg (03.12.)

29 ATGer holen sieben Siege und sieben weitere Medaillen, Leah verabschiedet sich vom „Cup“ mit Bravour, U14-Jungs mit Vierfach-Triumph 

... und da waren sie wieder unsere (im wahrsten Sinne des Wortes ) kleinen Luxusproblemchen - 29 Starter davon 23 aus den Kinderklassen: diese ausgesprochen positive Bilanz sprengt leider den Rahmen des Im-Detail-Mach- bzw. Berichtbaren! Also bitte nicht böse sein, wenn nicht jede tolle Leistung (ausführlich) erwähnt werden kann - im Ergebnisteil ist aber alles im Detail nachzulesen!

Gleich in der jüngsten Klasse der männlichen Teilnehmer - der M6 - gab es für die Chorusberg-Athleten den ersten Sieg zu feiern: Arne Schneiders (2010) ließ auf der 400-m-Strecke keinen Gleichaltrigen vorbei ziehen und stand somit auf dem höchsten Treppchen bei der Siegerehrung. Im selben Lauf aber ein Jahr älter als Arne siegte Colby Obiesie (09) in der M7. Mit knappem Rückstand auf Colby sorgte Lian Goldmann für den ersten ATG-Doppelsieg des Tages - gut gemacht Jungs!

Die achtjährigen Crossläufer mussten sich schon auf der längeren 650-m-Strecke tummeln; dies tat Nick Schneiders aus ATG-Sicht am Besten und wurde für seinen schönen Lauf mt der Bronzemedaille belohnt! Von der Spitze weg lief im selben Lauf wie Nick der neunjährige Niklas Patri und gewann sowohl den Gesamteinlauf als auch die M9-Wertung! 

Noch älter und noch ein wenig länger unterwegs (1.300 m) waren die U12 und U14-Klassen! In der M11 belohnte sich Philipp Wahlen für seinen couragierten Lauf mit Silber! Im „ATG-Lauf des Tages“ gab es dann in der U14 gleich einen "Vierfach-Triumph": wie ein D-Zug gingen Fynn Bastian, Luca Thiele, Henning Glock und Jonas Patri ab ... Letztgenannter startete sogar eine Klasse  - in die M12 - hoch und gewann diese trotzdem mehr als deutlich! Fynn, Luca und Henning machten den „M13-Sweap“ mit Gold, Silber und Bronze perfekt! Nach längerer Leichtathletik-Abstinenz sind wir besonders froh, dass Luca Thiele den Weg „back on the track“ gefunden zu haben scheint ... schöner Nebeneffekt: die Zeit der relativ leichten Siege für Fynn scheint  wohl seit Samstag vorbei zu sein - Fynn „musste“ für seinen Sieg fast 30 Sekunden schneller laufen als noch vor Jahresfrist wink  es wird wieder spannend im männlichen Jahrgang 2003! 

 

Jüngste weibliche ATG-Siegerin des Tages wurde Chelsea Obiesie (09) in der W7. Mit dem knappen Vorsprung von einer Sekunde siegte sie über die 400-m-Distanz - toll gekämpft - Chelsea! Ein Jahr älter und somit auch schon 250 länger unterwegs war  Elise Rothe, die bei der Siegerehrung auf dem dritthöchsten Podest Platz nehmen durfte! --- Bei ganz viel Sonnenschein in Form von schönen Leistungen und tollen Erfolgen, gab es auch ein klein wenig Schatten ... Bei den Mädchen waren leider fünf aufeinander folgende Jahrgangsklassen von uns  komplett unbesetzt, soll heißen, dass die weiblichen Jahrgänge 2007 bis 2003 in Summe ATG-los liefen! Dies ist natürlich erst einmal nur eine kurze Momentaufnahme - sollte aber aus Sicht des Autors auch am Besten nur eine solche bleiben - Mädels tummelt Euch!

Bei den U16-Damen ging es dann über die längste Distanz des Tages: 1.950 m! In der W14 wurde Stella Gerhards Zweite hinter einer  im Endspurt sehr stark auftrumpfenden Wettbewerberin aus Frankenberg. Zum Abschied vom Waldlaufcup (sie ist in vier Wochen schon U18-Athletin) machte sich  Leah Giesen (01) das schönste Geschenk selber und siegte in einem Lauf wie aus einem Guss! Unsere westdeutsche Hürden-Meisterin war fast eine halbe Minute schneller unterwegs als die ein Jahr jüngeren Waldläuferinnen und ca. 10 Sekunden flotter als sie selber noch vor Jahresfrist! 

Die Waldlaufserie wird im Januar in Kohlscheid fortgesetzt und endet am 11. Februar 2017 auf dem Chorusberg mit dem Nobis Printencross!

 

 

 

ATG Ergebnisse:

 

Kinder M6 - 400 m

Schneiders, Arne    2010      2:13,8 min      1. Platz

Löcher, Lennart        2010      2:23,6 mm      5. Platz

Goldmann, Louis      2012       2:24,1 min    6. Platz

 

Kinder M7 - 400 m

Obiesie, Colby         2009       1:57,8 min     1. Platz

Goldmann, Lian       2009        2:00,5 min    2. Platz

Pohle, Arndt             2009        2:12,5 min      7. Platz

 

Kinder M8 - 650 m

Schneiders, Nick      2008        2:24,5 min     3. Platz

Konnegen, Jan          2008        2:29,6 min      7. Platz

Lorsy, Philipp             2008         2:38,8 min       9. Platz

 

Kinder M8 - 650 m

Patri, Niklas               2007           2:02,4 min       1. Platz

Helmer, Kenneth        2007          2:37,0 min        9. Platz

 

Kinder M11 - 1.300 m

Wahlen, Philipp        2005             5:25,5 min       2. Platz

 

Jugend M12 - 1.300 m

Jonas, Patri             2005             4:32,6 min          1. Platz

 

Jugend M13 - 1.300 m 

Bastian, Fynn        2003                4:28,5 min        1. Platz

Thiele, Luca           2003                  4:29,1 min       2. Platz

Glock, Henning      2003               4:50,1 min         3. Platz

 

 

Kinder W6 - 400 m

Dovern, Sophia       2010           2:30,1 min         6. Platz

Pohle, Ria                2010           2:43,0 min           11. Platz

 

Kinder W7 - 400 m

Obiesie, Chelsea        2009         2:01,2 min      1. Platz

Atachiim, Bogna           2009         2:07,5 min      5. Platz

Keppler, Emma             2009          2:11,6 min     6. Platz

Drießen, Eva                 2009            2:13,2 min    7. Platz

Müller, Janina              2009            2:27.4 min       12. Platz

 

Kinder W8 - 650 m

Rothe, Elise                2008             3:20,4 min     3. Platz

Mester, Annika           2008              3:25,6 min     6. Platz

Schraps, Vera            2008              3:33,8 min      8. Platz

Kettler, Matilda           2008            3:50,6 min      10. Platz

 

Jugend W14 - 1950 m

Gerhards, Stella          2002               8:39,2 min      2. Platz

 

Jugend W15 - 1950 m

Giesen, Leah              2001             8:03,1 min          1. Platz