5. Kohlscheider Springertag 2017 (22.9.2017)

Laura das erste Mal über 3m..

Saisonabschluß mit Doppel-Kreisrekord (3,03m) für Laura im Stabhochsprung! Paul Esser mit Nordrhein Rekord Einstellung  in der M80 Klasse, Nico über 2,05m..

Den letzten geplanten Wettkampf der Saison wollten die Stabis eigentlich im heimatlichen Waldstadion am letzten Mittwoch machen, doch der Wettergott meinte es mal wieder nicht gut mit den Athleten. Daher entschied man sich kurzfristig, das einigermaßen stabile Wetter am Freitag zum Springen in Kohlscheid zu nutzen. Mit diesem kleinen, aber feinen Meeting sind die Athleten ja schon lange sehr freundschaftlich verbunden, so daß es hier fast ein Heimspiel war.

Für Laura Giese war die Saison "eigentlich" gut, wenn da nicht die verpasste deutsche Quali gewesen wäre. Die letzten guten Trainingsergebnisse zeigten jedoch, daß sie diese Schallmauer (3m) drauf hat und heute dann fiel sie auch endlich. Übersprungene 2,93m bedeuteten nicht nur PB und KR, waren aber nicht das Ende des heutigen Wettkampfs. Mit einem blitzsauberen Sprung über 3,03m hat Laura diese Höhe nun abgehakt und kann in Ruhe auf die nächste Schallmauer hinarbeiten, zumal die gerissenen Versuche über 3,13m sehr knapp waren.

Damit ist Laura die erste Aachener Stabhochspringerin, die eine deutsche Quali im Stabhochsprung (wenn auch etwas zu spät) erreicht und sie schiebt sich damit auf Platz 15 der aktuellen U16 Bestenliste vor. Nur der Jubelschrei muß noch deutlich besser werden, Laura!

In der Altersklasse M80 stellte Paul Esser den Hochsprung-Nordrhein Rekord mit 1,14m ein. Diese Leistung bedeutet natürlich auch einen neuen Kreisrekord für Paul.

Den kann sie sich von Nico Beckers abschauen, der nach seiner Verletzungspause nach dem Thorpe Cup erstmalig wieder im Hochsprung antrat. Aufgrund fehlenden Trainings nur aus 5 Schritten mit langer Hose, just for fun..

Aus purem Spaß wurde ernst, als er mit einem Hammersprung die 2,05m übersprang und die neue PB von 2,08m nur hauchdünn riß!

Krass, Nico!

Viel Pech hatte Sebastian Giese, für den der Coach eigentlich auch eine neue PB avisiert hatte. Aber zu weiche Stäbe verhinderten heute, daß er seine 4,12m PB verbessern konnte. Härtere Stäbe waren noch nicht da und da niemand sonst den Wettkampf bestritt, konnte auch kein anderer Verein helfen, zumal die Aachener Stabis dafür bekannt sind, recht harte Stäbe zu springen, mit denen andere Vereine nicht immer aushelfen können. Also warten wir das Eintreffen der neuen Stäbe ab und sind gespannt, wohin der Weg im nächsten Jahr geht.