8. Nachtlauf, Bonn (14.06.)

ATG-Langstreckler der Außenstelle Bonn schnell unterwegs auf ihrer Heimstrecke

Am Mittwochabend waren die ATG-Langstreckler der Bonner Außenstelle eigentlich wie gewöhnlich auf ihrer Heimstrecke unterwegs, nur dieses Mal nicht zum lockeren Dauerlauf, sondern im Wettkampf-Modus. Der Bonner Nachtlauf lockte mit zwei Starts über die DLV-vermessene 10 km-Distanz, einem Top-Lauf (unter 50 min) und einem Fun-Lauf, mehr als 3000 Läufer an das Rheinufer.

Das Startfeld des Top-Laufs war wie schon in den Vorjahren sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen wieder sehr gut besetzt. Von der Aachener TG waren Julia Kümpers, Lea Orthen und Gero Pietsch mit dabei. Lea Orthen, die, nachdem sie ihre Rückenprobleme auskuriert hat, nun kontinuierlich wieder in eine gute Laufform zurückfindet, zeigte mit einer Zeit von 39:33 min und Platz 6 eine sehr solide Leistung. Das gesetzte Ziel von einer Zeit unter 40:00 min erreichte sie damit deutlich und zeigte sich daher mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Julia Kümpers hatte als Vorjahressiegerin dieses Mal mit Annika Peiler vom SSF Bonn stärkere Konkurrenz als im Vorjahr. Bereits zu Beginn des Rennens zeigte sich, dass es sehr schwer werden würde, den Vorjahressieg zu wiederholen. Dabei war ihr bewusst, dass nach dem Triathlon-Staffelstart drei Tage zuvor nicht die besten Voraussetzungen gegeben waren. Den anfänglichen Vorsprung ihrer Konkurrentin konnte Julia in der zweiten Rennhälfte zwar noch etwas verkürzen, zum Sieg fehlten ihr aber letzten Endes 25 Sekunden (37:40 min).

In einem verhältnismäßig noch etwas stärken Männerfeld konnte sich Gero Pietsch mit einem durchweg sehr konstanten Tempo auf den 6. Platz vorarbeiten. Im Ziel stand für ihn eine Zeit von 33:57 min auf der Uhr. Unter Berücksichtigung des recht warmen Wetters (25 °C) und der kurvigen Streckenführung durch die Rheinauen ist zu erwarten, dass er diese Zeit bei den nächsten 10 Km-Wettkämpfen sicherlich unterbieten kann.