Deutsche Hochschulmeisterschaften Halbmarathon (DHM), Mainz (07.05.)

Nora unter den Top 10, Julia wieder auf dem Podium

Obwohl mittlerweile eher kürzere Distanzen auf dem Plan stehen, haben Julia Kümpers und Nora Medgyesi noch einmal die Halbmarathondistanz in Angriff genommen. Während Nora mit dem Ziel eine persönliche Bestzeit aufzustellen an den Start ging, stand für Julia besonders im Fokus, eine gute Platzierung in der Hochschulmeisterschaftswertung zu erzielen. Wie bereits im letzten Jahr wurden die Deutschen Hochschulmeisterschaften über die halbe und volle Marathondistanz im Rahmen des 18. Mainz Gutenberg Marathons ausgetragen. Die Bedingungen an diesem Tage (Temperaturen um die 14 °C und leichter Nieselregen, aber nur schwacher Wind) waren für Bestzeiten gut geeignet.

Julia Kümpers absolvierte die erste Hälfte des Rennens mit einem gleichmäßigen 4:00 min/km Tempo und steigerte dieses auf der zweiten Hälfte motiviert durch die Zurufe der vielen Zuschauer am Streckenrand. Schließlich lag Julia im Ziel nur 11 Sekunden über ihrer bisherigen Bestzeit. In 1:23:12 h lief sie auf den 6. Platz in der Gesamtwertung und erreichte für die Universität Bonn den angestrebten Podiumsplatz (3. Platz) in der Meisterschaftswertung bei einem sehr starken Frauen-DHM-Feld. Damit hat Julia nach den sehr erfolgreichen letzten Jahren (2. Platz, 2015; 1. Platz, 2016) nun ihre Medaillensammlung mit der Bronze-Medaille (DHM-Nadel) vervollständigt.

Nora Medgyesi, für die RWTH Aachen am Start, wurde bereits von Beginn an durch hartnäckigen Reizhusten ausgebremst. Trotzdem kämpfe sie sich bis in Ziel durch und belegt mit einer Zeit von 1:40:03 h den 6. Platz in der Hochschulmeisterschaftswertung.