DLC-Sylvesterlauf, Aachen (31.12.)

Mussa hat offensichtlich viel Spass beim Doppelsieg am Jahresende ... (Foto: C. Schmitz)

Gelungener Jahresabschluss in Aachen - 5 von 6 Sylvesterlauf-Siegen gehen an Läufer/innen vom Chorusberg: Andela Blazevic, Claudia Valdix, Fynn Bastian und 2 x Mussa Hudrog haben in den Gesamteinläufen die Nase vorn, 14 weitere Siege und elf zusätzliche Medaillen in den unterschiedlichen Altersklassen, 59 ATGer im Ziel

Bei somit allein 30 ATG Medaillen fällt es dem Chronisten naturgegeben mehr als schwer, jedem Teilnehmer gerecht zu werden ...

Beim ersten (und kürzesten) Lauf des Tages über ausgeschriebene 1,9 km kam es nicht zu  weltrekordverdächtigen Zeiten - wie es die Ergebnisliste vermuten lässt - sondern die Strecke wurde sehr kurzfristig ein wenig verkürzt wink .... Dies störte aber die jungen Läufer gar nicht, sodass es in der männlichen Jugend sowohl im Gesamteinlauf als auch in der U16 und U14 jeweils zu einer „kompletten Symphonie in rot“ kam: Fynn Bastian siegte mit sechs Sekunden Vorsprung vor Jonas Patri (noch U14), Leonard Apel und Justus Terodde! Sechster und Siebter im Gesamteinlauf wurden Phillip Wahlen (2. U14) und Elijah Diarra (U14 Bronze) - sein jüngerer Bruder Samuel holte Silber in der U12 ... das sollte nicht die letzte Familienmedaille des Tages bleiben ...!

Dafür, dass tatsächlich gleich die ersten Sieben im Gesamteinlauf ein ATG-Trikot trugen, sorgte mit ihrem deutlichen Gesamtsieg der weiblichen Jugend unsere Dreifach-Kreisrekordlerin Andela Blazevic als 5. insgesamt ... also Vorsicht Jungs, dass Andela 2018 (da ist sie tatsächlich auch noch startberechtigt) nicht gleich ganz gewinnt ... das wäre tatsächlich ein Novum ! Damit nicht genug, denn mit ihrer jüngsten Schwester Iva stellt sich als U12 Siegerin gleich eine mögliche Nachfolgerin vor. Zweite wurde hier mit einem beherzten Endspurt Zoe Kuckelkorn! Ebenfalls mit Silber belohnt in der U16 wurde Jana Diarra!

Das sah in Summe sowohl auf der Strecke als auch bei den Siegerehrungen schon ganz schön beeindruckend aus!

Auf der mittleren (4,8 km langen) Strecke sorgten Claudia Valdix und Mussa Hudrog gleich für die nächsten beiden ATG-Gesamtsiege des Tages! Beide „Jung-Senioren“ gewannen neben den Gesamteinläufen natürlich auch noch ihre Altersklassen! Ebenfalls Gold bei „ihren Gleichaltrigen“ ging an Max Nores (U20) zusätzlich Gesamtzweiter, Max von Danwitz (HK), Enno Meden (U14), der zusätzlich zum ersten Mal schnellstes Familienmitglied des Tages wurde, was IHN sehr erfreute! cheeky Ebenfalls ganz oben auf dem Treppchen standen Franziska Fourné (U23), Ha-Jo Wittwer (M60) und Michaela Ivens (W50). Silber ging an Stefan Kuckelkorn (M40); ein Podest tiefer auf dem Treppchen standen Sprinterin Eva Freyschmidt (U23) und die offensichtlich ausdauerndste Hammerwerferin der Region: Johanna Giesen in der U20!

Auch auf der langen 10,3-km-Strecke kamen vier der ersten Fünf im ATG Trikot ins Ziel. Mussa hatte sich noch nicht genug verausgabt beim 5er und gewann gleich auch noch den Zehner in 32:01 min ... so kennt man ihn! Ebenfalls Altersklassen-Sieger wurden Martin Heuschen (HK & Gesamtdritter), David Veith (U23), André Collet (M45), Pascal Bachofer vor Tim Schmeckel (beide U18)! Die Ehre des schönen Geschlechts retteten Petra Wellmeier als W45-Siegerin (43:20 min) und Anna Soiron mit Silber in der U18!  

Alle, die jetzt aus Platzgründen nicht erwähnt werden konnten oder ggfs. als ATGer als „In-Cognito-Starter“ unterwegs waren (das geht ja bei Volksläufen ohne Weiteres) seien bitte nicht böse ... es gibt für die Zukunft mindestens drei erfolgversprechende Alternativen ...z. B.  1. im ATG-Trikot / für die ATG auch starten ... 2. (noch) schneller laufen  ... 3. den Artikel selber schreiben ....   smiley  in diesem Sinne ein gutes und erfolgreiches Jahr 2018!
 

ATG Ergebnisse

1,9 km

1. Fynn Bastian 2003 1. männliche Jugend U16

05:14

2. Jonas Patri 2005 1. männliche Jugend U14 05:20
3. Leonard Apel 2002 m 2. männliche Jugend U16 05:45
4. Justus Terodde 2002 m 3. männliche Jugend U16 05:52
5. Andela Blazevic 2003 w   1. weibliche Jugend U16 05:57
6. Philipp Wahlen 2005 m 2. männliche Jugend U14 06:01
7. Elijah Diarra 2004 m 3. männliche Jugend U14 06:05
9. Samuel Diarra 2006 m 2. Kinder (männlich) U12 06:08
14. Niklas Patri 2007 m Kinder (männlich) U12 06:12
17. Iva Blazevic 2007 w 1. Kinder (weiblich) U12 06:15
23. Paul Terodde 2003 m männliche Jugend U16 06:35
24. Zoe Kuckelkorn 2006 w 2. Kinder (weiblich) U12 06:36
25. Jana Diarra 2002 w 2. weibliche Jugend U16 06:37
27. Hanna Terodde 2003 w weibliche Jugend U16 06:39
30. Andrea Blazevic 2004 w weibliche Jugend U14 06:44
34. Carolin Weins 2002 w weibliche Jugend U16 06:50
67. Isabell Weins 2007 w Kinder (weiblich) U12 07:38
86. Jan Klinkenberg 2008 m Kinder (männlich) U10 08:11
105. Paul Seibold 2003 m männliche Jugend U16 08:32
116. Philipp Lorsy 2008 m Kinder (männlich) U10 08:47
232. Johanna Lorsy 2010 w Kinder (weiblich) U8 14:20

4,8 km

1. Mussa Hudrog 1985 m Senioren M30 14.12
2. Max Nores 1999 m 1. männliche Jugend U20 14:29
4. Max von Danwitz 1989 m 1. Männer 15:27
16. Enno Meden 2004 m 1. männliche Jugend U14 16:51
19. Claudia Valdix 1981 w 1. Seniorinnen W35 16:58
28. Stefan Kuckelkorn 1973 m 2. Senioren M40 18:27
38. Jakob Giesen 1997 m männliche  U23 18:58
71. Franziska Fourné 1996 w 1. weibliche  U23 21:01
76. Ha-Jo Wittwer 1956 m 1. Senioren M60 21:12
77. Tanja Döring 1990 w Frauen 21:14
91. Leah Giesen 2001 w weibliche Jugend U18 21:45
109. Katrin Kuckelkorn 1979 w Seniorinnen W35 22:03
120. Michaela Ivens 1965 w 1. Seniorinnen W50 22:36
189. Kerstin Aufderbeck-Schmitz 1963 w Seniorinnen W50 24:06
194. Eva Freyschmidt 1995 w 3. weibliche U23 24:19
198. Mira Jacobs 1996 w weibliche U23 24:25
226. Johanna Giesen 1998 w 2. weibliche Jugend U20 24:56
263. Martina Dohlen-Giesen 1969 w Seniorinnen W45 25:36
300. Johannes Wittwer 2003 m männliche Jugend U16 26:18

10,3 km

1. Mussa Hudrog 1985 m 1. Senioren M30 32:01
3. Martin Heuschen 1991 m 1. Männer 32:34
4. David Veith 1996 m 1. männliche U23 33:43
5. Andre Collet 1971 m 1. Senioren M45 34:29
20. Markus Esser 1987 m Senioren M30 39:58
29. Pascal Bachofer 2000 m 1. männliche Jugend U18 40:47
36. Ernst Wawra 1972 m Senioren M45 41:11
51. Christoph Schmitz 1976 m Senioren M40 42:21
69. Tim Schmeckel 2000 m 2. männliche Jugend U18 43:13
70. Matthias Wolter 1972 m Senioren M45 43:16
71. Petra Wellmeier 1972 w 1. Seniorinnen W45 43:20
288. Anna Soiron 2000 w 2. weibliche Jugend U18 51:13
308. Marcus Lorsy 1977 m Senioren M40 51:53
531. Rolf Weyres 1957 m Senioren M60 57:50
542. Birgit Soiron 1970 w Seniorinnen W45 58:16
580. Ulrike Hilliges 1971 w Seniorinnen W45 59:02