Nordrhein-10km-Straßenlaufmeisterschaften, Wegberg (18.03.)

Max Nores nahe am Kreisrekord über 10 km in der MJU20 - 3 Sekunden fehlten ihm schließlich 

Mit einem Aufgebot von 18 Läufern ging es am Samstag nach Wegberg zu den LVN-Straßenlaufmeisterschaften über 10 km. Wegen windiger und regnerischer Bedingungen war der Tag eigentlich nicht für Bestzeiten vorbereitet. Trotzdem zeigte Max Nores (U20) ein sehr starkes Rennen und stellte mit 33:31 min eine persönliche Bestzeit auf. Den bestehenden Kreisrekord in der U20 von Jonas Tarekegne (33:28 min, 2006) verfehlte Max denkbar knapp. Nach einem recht holprigen Start formierte sich ein Viererteam bestehend aus Max, Martin Pelzer, Lothar Wyrwoll und Gero Pietsch. Bei Kilometer acht forcierte Max das Tempo. Seinem Antritt konnte niemand folgen. Schließlich erreichte er einen starken 2. Platz in der MJU20. Nach Max folgten Lothar (33:45 min), Gero (33:48 min) und Martin Pelzer (33:50 min) auf den Plätzen 4, 5 und 7 bei den Männern.

Martin Heuschen, der schnellste Läufer der Aachener TG an diesem Tag, kam nicht an seine Bestzeit aus Leverkusen heran, war aber dennoch mit der Platzierung (2.) zufrieden. Die guten Männerergebnisse komplettierten Max von Danwitz. Max steigerte seine bisherige Bestmarke um knapp eine Minute (36:15 min).

In der Jugend U20 waren neben Max Nores noch Nils Bergmann (36:50 min) und Leon Eichler (37:30 min) an den Start gegangen. Zusammen belegten sie in der Mannschaftswertung Platz 1. Auch die Männermannschaft der ATG dominierte diese Wertung und erreichte mit Martin Heuschen, Lothar Wyrwoll und Gero Pietsch den 1. Platz.

In der Altersklasse M45 sorgten Ernst Wawra und Frank Rheinfelder für ordentliche Ergebnisse. Ernst sicherte sich mit einer Zeit von 40:17 min den 6. Platz. Frank kam auf Platz 11 ins Ziel. In der Mannschaftswertung M40/45 schafften sie es zusammen mit Christoph Schmitz (40:25 min) auf's Treppchen (Platz 3). Christoph Schmitz und Winfried Willems (39:30 min) konnten ihre Resultate aus Leverkusen bestätigen bzw. leicht verbessern. Winfried erarbeitete sich mit seiner Zeit einen guten 2. Platz in der AK60.

Bei den Frauen setzte sich Claudia Valdix in der AK W35 mit einer Zeit von 38:43 min gegen ihre Konkurrentinnen durch. Nach einem recht schnellen ersten Kilometer und dem Gegenwind an einigen Streckenabschnitten war es für sie, wie auch für viele andere, schwierig ein gleichmäßiges Tempo zu laufen. Irene Winkemann (39:05 min) konnte an diesem Tag ihre Leistung nicht ganz abrufen, war jedoch mit dem Ergebnis ihres ersten Wettkampfs in diesem Jahr zufrieden. Sie belegte Rang 2 in der Altersklasse W30. In der Altersklasse W40 erreichte Antje Trauzeddel mit einer Zeit von 43:43 min den 4. Platz. Nora Medgyesi (43:38 min) konnte ihre Zeit aus Leverkusen nochmals leicht verbessern. Zusammen mit Lotte Titze und Tanja Döring konnte sie den 3. Platz in der Mannschaftswertung erzielen.