NRW-Hindernismeisterschaften, Gladbeck (31.05.)

... das sieht doch schon richtig professionell aus: Carolin holt NRW-Silber über die Hindernisse (Foto: Bernd Führen).

Carolin Führen mit Kreisrekord zu NRW-Silber

Bei guten äußeren Bedingungen stand Carolin Führen (01) bei ihren ersten „echten Hindernismeisterschaften“ am 1500-m-Start im westfälischen Gladbeck. In den Vorjahren hatte Caro einige Male bei Schnupperwettkämpfen oder hochstartend an den Läufen über „die Böcke“ teilgenommen und die ersten positiven Erfahrungen gesammelt.

Nun galt es zum ersten Mal um Titel oder Medaillen auf NRW-Ebene zu laufen. Elf junge Damen in der Jugend U18 standen an der Evolvente der hinderlichen Strecke. Knapp zwei Runden wurde das Tempo im Feld verschleppt und keiner wollte die Pace machen... dann wurde es unserer letztjährigen 800-m-DM-Endlaufteilnehmerin zu bunt und sie setzte sich mit einer deutlichen Tempoverschärfung an die Spitze des Feldes. Nur eine  Wettbewerberin konnte / wollte folgen und so entwickelte sich ein spannender Zweikampf. Tatsächlich ohne technische Probleme lief die junge Gymnasiastin sowohl über die 76 cm hohen Hindernisse als auch den ebenso hohen „Wassergraben-Bock“. Auf der Zielgeraden kam es dann zum Show-Down der beiden Athletinnen aus Düren und Aachen. Caro unterlag zwar knapp im Endspurt der ein Jahr ältereren Wettbewerberin um die Winzigkeit von 23 Hundertstel Sekunden, konnte aber mit 5:20,21 min einen sehr schönen neuen Vereins- und Kreisrekord aufstellen. Den alten hatte sie selber mit einer Leistung aus 2016 mit 5:28,06 min gehalten ... nun ja, der ist jetzt auch Geschichte. Beim nächsten Hindernisrennen soll es durchaus (mit etwas mehr Tempo auf den ersten Metern) noch schneller gehen ... wir werden sehen und weiter berichten, toi toi toi !

ATG-Ergebnisse

weibliche Jugend U18

1500 m Hindernis   Führen, Carolin (01)      5:20,21 min     PB, VR, KR