Speerwurfabend, Chorusberg (25.04.)

Speerwurfabend am Chorusberg

Gute Leistungen bei kalten Temperaturen - der WDR war mit dabei

Wie so häufig sind die ersten leichtathletischen Wettkämpfe der Freiluftsaison ein wettertechnisches Glücksspiel. In diesem Jahr fand der erste Speerwurfwettkampf bei trockener, aber noch sehr kalter Witterung statt. Das neue Konzept dieses Wettstreits (alle Teilnehmer werfen zusammen bei einer begrenzten Zahl an Athleten) ging auf. 25 weibliche und männliche Speerwerfer nahezu aller Altersklassen trafen sich am Chorusberg. Eine gemischte Gruppe ATGer und einige Athleten aus dem Kreis und der Region testeten ihre Frühform. Einige Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Mit überraschenden Bestleistungen zu dieser frühen Jahreszeit warteten Luisa Schnöring (31,29 m), Christian Schmitz (37,00 m) und Sven Möller (41,87 m) auf. Sebastian Giese legte trotz des neuen Speergewichtes (Steigerung von 700 auf 800 Gramm) eine absolute Bestleistung hin mit tollen 38,89 m. Ebenfalls zufrieden sein mit der Auftaktleistung konnten Nico Beckers, Morten Hannes und Jannis Wolff, auch wenn hier im Laufe des Jahres noch Leistungssteigerungen zu erwarten sind. Ganz nahe an ihre Bestleistung heran warf unsere Stabhochspringerin Arleen Schüssler in ihrem letzten Versuch und erreichte hervorragende 39,78 m.

Besonderes Highlight war die Präsenz eines Teams des WDR, das in der Lokalzeit einen Beitrag zum Speerwurf bei unserem Werferabend  live sendete. Den Beitrag könnt ihr mit angehängtem Link anschauen.