57. Winterlauf - sportlicher Nachbericht

Die 57ste Auflage des Winterlaufs wird uns wieder einmal durch einen recht plötzlichen Wetterumschwung in Erinnerung bleiben. Im Vorjahr zog am Lauftag der Winter in Aachen ein, in diesem Jahr war es die Sonne, die pünktlich zum Start für ziemlich gute Laufbedingungen sorgte. Zwar wehte immer noch eine "steife Brise", die war aber kein Vergleich zum regenreichen Sturm, der noch bis in die Morgenstunden hinein den Chorusberg unter Wasser setzte und die zwei Tage Platzaufbau zu einer ziemlich schwierigen nassen und windigen Angelegenheit machte. Deutlich trockener als erwartet trafen daher die knapp 2000 Finisher auf dem Chorusberg ein.

Der erste von ihnen war Dominik Fabianowski vom ASV Köln, der in diesem Jahr mit 59:50 Minuten als einziger unter der Ein-Stunden-Marke blieb. Nach Platz 3 im vorletzten und Platz 2 im letzten Jahr der erste Winterlauf-Sieg für den Kölner. Als Zweiter folgte mit Noureddine Mansouri vom TuS Köln rrh ein weiterer Domstädter. Auf Platz 3 finishte mit Henrik Hoffmann von der gastgebenden ATG der erste Aachener. Henrik machte sich an seinem Geburtstag mit dem Winterlauf-Podestplatz selbst ein tolles Geschenk und gewann zudem auch den Klaus-Wintgens-Preis für den schnellsten Aachener.

Die schnellste Aachenerin war auch gleichzeitig die Siegerin des 57. Winterlaufs. Julia Kümpers war mit einer leichten Erkältung ins Rennen gegangen, lief aber die 18 Winterlauf-Kilometer mit 1:08:36 Stunden trotzdem fast drei Minuten schneller als bei ihrem zweiten Platz im Vorjahr. Zum ersten Mal stand auch Julia ganz oben auf dem Winterlauf-Treppchen und hielt dabei die große Nobis-Printenfrau für die Gewinnerin des Klaus-Wintgens-Preises im Arm. Auf Platz 2 folgte Julias Trainingspartnerin Susanne Hahn von der LG Meckenheim vor Gaby Andres vom Skikeller Kaulard&Schroiff.

Sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen gingen die Mannschaftswertungen an die Gastgeber. Bei den Männern lag das Team ATG 1 mit Henrik Hoffmann, Lothar Wyrwoll, Gero Pietsch, Theo Leuders und Richard Wilke vor den Teams ATG 2 und DLC 1. Julia Kümpers, Johanna Giesen und Lucca Fischer bilden das siegreiche Team ATG 1 bei den Frauen. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen DLC 1 und Skikeller Kaulard&Schroiff 1.

Ein ganz großer Dank geht an alle Finisher, mit denen wir wieder einen schönen Lauftag verbringen durften, an unsere tollen Sponsoren insbesondere Nobis, INTERSPORT Drucks, Photo Preim, Sparkasse Aachen und MedAix und an die vielen Helfer, die an der Strecke und auf dem Platz zum Gelingen dieses Winterlaufs beigetragen haben.

Im nächsten Jahr wird der Winterlauf übrigens wieder einmal ein Nikolauslauf. Wir freuen uns auf euch am 6.12.2020 zum 58. Winterlauf.


Unsere Partner

INTERSPORT Drucks
Nobis
Foto Preim
Sparkasse Aachen
MedAix

cambio CarSharing

Edeka Hatlé